Winkelabstände und -positionen

In der Technischen Mechanik wird sehr oft gesprochen über Abstand, Position und Verschiebung. Es geht hierbei darum, die Lage eines Teilchens relativ zu einem anderen zu beschreiben. Oder die Lagen eines Teilchens zu verschiedenen Zeiten zu vergleichen. Dieses Konzept ist nicht ausreichend, wenn es z.B. darum geht, zwei Lagen eines Starrkörpers zu vergleichen.

Folgende Wikipedia-Artikel passen zum Thema „Lage eines Starrkörpers“:

Im Mathe-Unterricht in Deutschland und in der Ausbildung von Ingenieuren gibt es bisher leider nur wenig in diesem Zusammenhang, obwohl die Thematik leicht verständlich ist und häufig auftaucht.

Warum nicht Begriffe wie Winkelabstände, Winkelpositionen und Winkelverschiebungen geeignet definieren, um endlich Einheitlichkeit zu erzeugen…?